Initianten

Das war der YB-Hackathon 2018

Statements zum YB-Hackathon

Worum geht es beim YB-Hackathon?

An einem Hackathon treffen sich Software Developer, Hacker und Business-Leute, um in kürzester Zeit eine im Voraus definierte Challenge zu lösen.
Ziel eines Hackathons ist es, innerhalb der vorgegebenen Dauer einen funktionierenden Software- oder Hardware-Prototypen zu entwickeln. Wir gewähren 24 Stunden! Was zählt sind: Innovation, die persönliche Weiterentwicklung und viel Spass! Und der Wettkampf darf auch nicht zu kurz kommen: Dem Gewinner-Team winken tolle Preise. Letztlich geht es für die Teilnehmer darum, Lösungen zu bauen, die reale Probleme in den Unternehmen beseitigen. Die dafür zur Verfügung stehenden APIs und Technologien werden in der nächsten Sektion erwähnt.

Mission

Der BSC Young Boys veranstaltet zusammen mit dem Technologiepartner isolutions zum ersten Mal den «YB-Hackathon». In erster Linie möchte YB neue Erlebnisse und Services für alle Fans und YB-Freunde schaffen. Durch Innovationen und neue Technologien soll das Angebot des Clubs noch spannender und vielseitiger gestaltet werden. Aber auch externe Unternehmen mit ihren Challenges sind herzlich willkommen. Denn wir sind überzeugt, dass diese Initiative für alle Beteiligten einen Mehrwert bietet. In mehrfacher Hinsicht:

  • Wir schaffen für Schweizer Unternehmen einen Rahmen, in dem sie Herausforderungen ausserhalb gegebener Strukturen lösen.
  • Wir geben Entwicklern die Chance zu zeigen, was sie können und sich potentiellen Auftraggebern zu präsentieren.
  • Wir machen die Lösungskompetenz und Innovationskraft des IT-Standorts Schweiz sichtbar.
  • Wir fördern den IT- und Wirtschafts-Standort Schweiz.

Christian Fassnacht ist ein Hacker...

Loris Benito auch.

Hackathon

26. – 27. Oktober 2018

Stade de Suisse

Gratis für Hacker

Was macht den YB-Hackathon aus?

Der Hackathon dauert 24 Stunden und findet am 26. – 27. Oktober 2018 statt. Austragungsort ist die Valiant Lounge im Stade de Suisse. Vor eindrücklicher Kulisse und in sportlichem Ambiente stellen sich die Teilnehmenden den Herausforderungen.

Alle Essentials sind inbegriffen: Catering, Getränke, eine chillige Lounge zum Schlafen oder ausruhen sowie Highspeed-Internet. Darüber hinaus sorgt ein spannendes Rahmenprogramm für Abwechslung:
Der eSports-Corner von Admeira steht unter dem Motto Beat the Pro mit FiFa und Rocket League. Es wird ein Top-100 eSportler anwesend sein und wenn es der Spielplan erlaubt, kann man sich auch mit einem YB-Profi auf dem virtuellen Rasen messen. Das FabLab Bern präsentiert einen Maker-Space und unterstützt die Hacker beim Entwickeln der Hardware-Prototypen. Ausserdem wird es interessante Referate zum Thema geben.

Thema des Hackathons und APIs

Das übergeordnete Thema des Hackathons ist künstliche Intelligenz. In Zusammenarbeit mit dem FabLab kann das Thema auch mit Aspekten von IoT verbunden werden. Zusätzlich werden APIs von teilnehmenden Firmen genutzt.

Zur Umsetzung stehen Services aus der Azure Cloud zur Verfügung: Bots, Azure IoT, Cognitive Services, Vision (Speech oder Language) und Azure IoT Edge. Der Hackathon ist aber nicht auf Microsoft-Technologien limitiert, auch Open Source Technologien dürfen und sollen genutzt werden.

Neben den Partnerunternehmen wird auch YB mit eigenen Challenges präsent sein. Diese drehen sich rund um das Stadionerlebnis, das digitale Angebot des Clubs sowie Prozessoptimierungen im Club.

Die Challenges werden laufend aktualisiert und hier publiziert.

Teil der Hackathon-Story werden!

Challenge eingeben und Partner werden.

Wer kann Teilnehmen?

Wir suchen Software Developer, IT Professionals, Studenten, Hacker und technologie-affine Fans, die Challenges umsetzen sowie Unternehmen, Entrepreneure, Entscheidungsträger und kreative Köpfe, die Challenges eingeben.

Developer: Du arbeitest gemeinsam mit zwei bis drei weiteren Entwicklern an einer Challenge. Die Teilnahme ist für dich kostenlos, die Platzzahl aber limitiert. Wenn du von weiter her anreist, melde dich bei uns. Wir haben ein gewisses Kontingent an Zugtickets zur Verfügung. Anmelden kannst du dich bequem über das Formular.

Unternehmen: Du bist in der IT eines Unternehmens tätig und musst ein Problem lösen? Du kommst aus dem Business oder bist Entrepreneur und hast eine Vision, wie du Prozesse verbessern kannst oder eine innovative Idee? In beiden Fällen macht es Sinn, eine Challenge zum Thema einzugeben. Die Teilnahme ist für Unternehmen kostenpflichtig, dafür wird aber auch einiges geboten.

Für Start-Ups stehen zwei kostenfreie Plätze zur Verfügung. Es ist uns wichtig, dass nicht nur etablierte Unternehmen am Hackathon teilnehmen können.

Gewinnerpreise

Das Siegerteam gewinnt ein Preisgeld von CHF 5'000 sowie VIP-Plätze für ein YB-Heimspiel in der Champions Lounge inklusive signierte YB-Trikots . Als weitere Ehrung erhält das Gewinner-Team den YB-Hackathon-Wanderpokal - nach sportlicher Manier mit eingraviertem Namen.
Auch die anderen Podest-Plätze werden mit attraktiven Preisen bedacht: Die Zweitplatzierten erhalten VIP-Tickets für ein YB-Heimspiel in der Valiant Lounge sowie Tickets und die Reise zur Fantasy Basel. Die Hackers auf dem dritten Platz dürfen sich über eine Jahresmitgliedschaft im FabLab Bern freuen.
Ausserdem erhalten alle Teilnehmer ein exklusives Event-T-Shirt. Vor Ort live bedruckt vom FabLab Bern.

Die Speakers am Hackathon

Artem Mitrokhin

Artem Mitrokhin

Cloud Solution Architect, Microsoft

Artem ist ein erfahrener Cloud Solution Architect. Sein Herz schlägt für Cloud Computing, Internet of Things und Artificial Intelligence.

Wanja Greuel

Wanja Greuel

CEO, BSC YB

Mit viel Teamspirit und Passion managed er den Schweizer Meister YB. Er ist seit über drei Jahren im Berner Sportclub mit dabei und amtet seit September 2016 als CEO.

David Schneider

David Schneider

CTO, isolutions AG

Der CTO, CEO der Niederlassung in Barcelona und Microsoft MVP ist fast seit Anfang an bei isolutions mit dabei und entdeckt und entwickelt mit viel Leidenschaft neue Technologien und solutions.

Philip Heene

Philip Heene

Business Development Manager, Admeira

Der eSports Experte beschäftigt sich seit Jahren leidenschaftlich mit dem Thema und ist auch als Spieletester und Redaktor unterwegs.

Kurt Meister

Kurt Meister

FabLab Manager, FabLab Bern

Kurt Meister ist seit drei Jahren Manager des FabLab Bern. Als pragmatischer Innovator, Macher, Ingenieur und Lehrer ist er im FabLab mit viel Leidenschaft tätig und steht den Hackern mit grossem Fachwissen helfend zur Seite wenn es um 3D Drucker, Laser Cutter und mehr geht.

Programm vom 26. Oktober

-

Door Opening

Eintreffen & Registration

-

Key Note Referate

zu den Themen eSports, Maker-Space und zum Technologie-Stack

-

Challenges

Teamformation und Verteilen der Challenges

-

Organisatorische Hinweise

-

Let the Hacking begin!

Offizieller Startschuss zum Hackathon

-

Rahmenprogramm

eSports Games, kulinarische Erlebnisse und weitere Highlights

Programm vom 27. Oktober

-

Endspurt

Schlusspfiff für das Hacken

-

Präsentation der Prototypen

Die Teams stellen ihre Resultate in 10 min Pitches vor.

-

Siegerehrung

Die Jury wählt den Gewinner des Hackathons. Vergabe der Siegerpreise

-

Celebration

Apéro und Ende des Events

Der Maker Space

In Zusammenarbeit mit dem FabLab Bern bieten wir einen Maker Space.
Nutze ihn für deine Challenge oder einfach, um auf andere Gedanken zu kommen.

FabLab Bern

Wer Zugang braucht zu 3D-Drucker, Lasercutter, Drehbank, CNC-Fräse und anderen Werkzeugen, die nicht gerade in jedem Haushalt stehen, ist beim FabLab Bern richtig. Hier kannst du dich mit Digital Fabrication, Prototyping und Bastelprojekten austoben.
Das FabLab Bern bietet Einführungskurse zu den verschiedenen Maschinen an und steht Privatpersonen, Gruppen und Firmen zur Verfügung. Die Benutzung der Maschinen kann nach dem Kurs stundenweise gebucht und bezahlt werden.

Der Maker Space am Hackathon

Der Maker Space ist Teil des Rahmenprogramms. Lass deine Idee schnell Realität werden, indem du beispielsweise einen ersten Prototypen ausdruckst oder deinem Projekt vor der Präsentation mit einem Gehäuse und Branding den letzten Schliff verpasst.

E-Sports-Corner

Alles wandelt sich – auch im Sport. eSports ist das neue grosse Ding.
Logisch, dass das Thema auch beim YB-Hackathon präsent ist.

eSports

In Zusammenarbeit mit Admeira steht am YB-Hackathon ein eSports-Corner bereit. Für alle, die Spass am Spielen haben. In einer gemütlichen Lounge warten mehrere Gaming-Stationen auf dich.
Übrigens: Admeira bringt dir vor Ort das Thema eSports gerne näher. Ein Experte wird das Massenphänomen und aktuelle Trends vorstellen.

Beat the Pro

Das einmalige Duell zwischen YB-Spielern und Hackern.
Wer spielt besser? Mach mit beim Wettkampf und schau, ob du den Profifussballer auf dem virtuellen Rasen schlagen kannst. Ausserdem ist ein eSportler der europäischen Top-100 anwesend, mit dem du dich messen kannst. Und natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen.

Challenges & Partner

YB-Gamification ...

Die Mobiliar Selfie-Checker-App ...

Data Insight Modul zur Fernsehnutzung ...

YB Fan-App mit Sport-Daten ...

Offene API für historische Sport-Daten ...

Mit Piri macht jede Empfehlung doppelt Spass ...

Der FabLab Card-O-Mat ...

Eigenverbrauch, ohne dass die Sonne scheint ...

Sackgeld des 21. Jahrhunderts ...

Fan-Loyality App ...

Medienwert von Sponsoringmassnahmen mit AI aufzeigen ...

Partner des YB-Hackathons

Neue Technologien entwickeln sich rasant und werden zunehmend wichtiger auf und neben dem Fussballplatz. Für dein Unternehmen ist der YB-Hackathon eine einmalige Chance.

Die Anmeldung ist einfach. Gib in unserem Formular eine Challenge ein und werde Partner des YB-Hackathons. Dadurch kannst du zusätzlich die rechts aufgeführten Leistungen in Anspruch nehmen. Die Jury wählt die besten Challenges aus. Zudem ist es möglich, auch ohne Eingabe einer Challenge Partner zu werden und von den Vorteilen zu profitieren.

Partnergebühr: 5000 CHF

Für Start-Ups besteht die Möglichkeit, sich für insgesamt zwei kostenlose Plätze zu bewerben. Die Platzzahl ist limitiert. Um dich zu bewerben, musst du zusätzlich die Check-Box im Bewerbungsformular ankreuzen.

Factsheet als PDF

Die Fakten

  • Recht zur Eingabe einer Challenge und zur Weiterverwendung der Lösung.
  • Komplette Einbindung in die Kommunikation mit nationaler Ausstrahlung (Print, Online etc.)
  • Logopräsenz auf der Landing Page
  • Logopräsenz im Aftermovie
  • Logopräsenz bei Hackathon-Beitrag im YBusiness
  • 1/1 Seite PR oder Interview im YBusiness
  • Interview zum Event mit Exponenten des Sponsors
    (erscheint im YBusiness)
  • Aktive Einbindung in den Anlass (Siegerehrung, Talks etc.)
  • Betreiben eines Promotionsstandes vor Ort und Präsenz via Roll-Up
  • Kostenloser Event-Zutritt für Firmenvertreter
  • Recht auf Verteilung von Give Aways an Teilnehmer
  • Erhalt der Statusleistungen als YB-Kunde (Event-Einladungen)
  • VIP-Einladung für einen Vertreter an ein Heimspiel des BSC YB
    (gemeinsam mit anderen Sponsoren)

Anmeldeformular für Unternehmen

Du siehst eine Möglichkeit, für dein Unternehmen eine innovative Idee umzusetzen oder einen Prozess zu optimieren? Nimm dir kurz Zeit, das Formular auszufüllen. Die besten Challenges werden ausgewählt. Dein Unternehmen profitiert anschliessend als Partner des YB-Hackathons von vielen weiteren Vorteilen, welche du hier einsehen kannst.

Anmeldung für Hacker

Der Eintritt ist für dich kostenlos. Werde Teil der Hackathon-Story und bewirb dich auf einen Platz am YB-Hackathon. Keine Sorge, es dauert nicht lange: wir wollen lediglich wissen, was deine Motivation ist und für welche Technologien dein Herz schlägt.

Event FAQs

Ein Hackathon ist eine Veranstaltung, bei der innerhalb kürzester Zeit (meist 24h oder 48h) im Team neue Software entwickelt wird. Experten aus dem Entwicklungs- aber auch aus dem Businessbereich arbeiten zusammen an einer im Voraus definierten Problemstellung. Ziel eines Hackathons ist es, innerhalb der vorgegebenen Dauer einen Software-Prototypen zu entwickeln, der anschliessend gegebenenfalls weiterentwickelt werden kann. Bei einem Hackathon kommen auch die persönliche Weiterbildung und der Spass nicht zu kurz.

Egal, ob du aus dem technischen Bereich oder aus dem Business kommst; Student, Professional oder Unternehmer bist, jeder ist willkommen und kann sich bewerben. Mindestens die Hälfte des Teams sollte über Programmierkenntnisse verfügen. Erfahrungen mit dem Microsoft-Bots-Framework und den Microsoft-Cognitive-Services oder einer vergleichbaren Plattform sind von Vorteil.
Die Platzzahl ist begrenzt und wir werden unter allen eingegangenen Anmeldungen eine Auswahl treffen. Deshalb ist es wichtig, dass du bei deiner Bewerbung in ein paar Sätzen deine Motivation und deine Leidenschaft für Technologie formulierst.

Wir wählen die Teilnehmer nach Kriterien wie Kreativität, Motivation und Technologieerfahrung aus.

Für den Hackathon benötigst du deinen Laptop inklusive Zubehör (Ladegerät, Maus etc.). Ausserdem solltest du einen Schlafsack oder eine Isomatte mitbringen und alles weitere, was du für die Übernachtung benötigst (Necessaire, Kleidung etc.). Gute Laune und eine gehörige Portion Motivation dürfen natürlich nicht fehlen. Für die Verpflegung ist gesorgt.

Für die eingegebenen Challenges sollen möglichst innovative und kreative Lösungen gefunden werden und Prototypen entwickelt werden, die im Anschluss gegebenenfalls weiterentwickelt werden. Für die Hacker wollen wir eine einzigartige Atmosphäre schaffen, in der ihr voneinander lernt und auch die persönliche Weiterentwicklung und der Spass nicht zu kurz kommen.

Der Hackathon findet in der Valiant Lounge des Stade de Suisse statt. Auf über 600m² gibt es Platz für die Hackergruppen, unseren eSports-Corner, den Maker Space sowie Platz für Verpflegung und Übernachtung.

Die Challenges werden laufend auf der Webseite publiziert. Eine Challenge kann von einem oder mehreren Teams bearbeitet werden. Jede Challenge soll aber von mindestens einem Team bearbeitet werden. Die Teams können sich im Vorfeld für eine Challenge bewerben (über unsere FB-Group: https://www.facebook.com/groups/231762954174021/). Die Wünsche werden soweit wie möglich berücksichtigt, es gibt jedoch keine Garantie. Die definitive Zuteilung erfolgt am 26. Oktober durch den Veranstalter.

Ein Team besteht aus 4 bis 5 Teilnehmern. Du kannst dich im Vorfeld zu einem Team zusammenschliessen und uns dies mitteilen (per E-Mail an sandra.widmann@isolutions.ch oder per Facebook Group: https://www.facebook.com/groups/231762954174021/). Falls du niemanden kennst, kannst du über die Facebook Group mit anderen Teilnehmern in Kontakt treten und so ein Team formen. Eine Woche vor dem Event werden wir die restlichen Teilnehmer in Teams zuteilen. Je nach Hintergrund und fachlicher Ausrichtung der Teilnehmenden werden die Gruppen zusammengestellt.

Das Siegerteam gewinnt ein Preisgeld von CHF 5'000 sowie VIP-Plätze für ein YB-Heimspiel in der Champions Lounge inklusive signierte YB-Trikots . Als weitere Ehrung erhält das Gewinner-Team den YB-Hackathon-Wanderpokal - nach sportlicher Manier mit eingraviertem Namen.
Auch die anderen Podest-Plätze werden mit attraktiven Preisen bedacht: Die Zweitplatzierten erhalten VIP-Tickets für ein YB-Heimspiel in der Valiant Lounge sowie Tickets und die Reise zur Fantasy Basel. Die Hackers auf dem dritten Platz dürfen sich über eine Jahresmitgliedschaft im FabLab Bern freuen.
Ausserdem erhalten alle Teilnehmer ein exklusives Event-T-Shirt. Vor Ort live bedruckt vom FabLab Bern.

Die Endprodukte werden am Ende des Hackathons von den jeweiligen Teams der Jury vorgestellt. Diese beurteilt die Arbeiten anhand der folgenden Kriterien:
Demo: Verständlichkeit, gute Show
Kundennutzen: Zeitersparnis, zusätzlicher Umsatz, Time to Market
Technologie: moderne, cloud-basierte Architektur, simpel, schlank
Potential: für die Weiterentwicklung und den produktiven Einsatz

Die Rechte an der Arbeit bleiben beim Team. Der Challenge-Sponsor erhält aber ein Nutzungsrecht. Für die Präsentation wirst du zudem den Sourcecode offenlegen müssen.

Hauptveranstalter ist der BSC YoungBoys. Mitveranstalter und technischer Partner ist die isolutions AG. Veranstalter des eSports-Corners ist Admeira AG. Der Maker-Space wird vom FabLab Bern organisiert.

Ja, der Event ist für die Hacker kostenlos. Die Challenge-Geber bezahlen einen im Voraus definierten Betrag im Sinne eines Sponsoringengagements. Hier geht’s zu den Partnerpackages.

Die Verpflegung und Übernachtung ist für alle Teilnehmenden gratis.

Hacker, die von weiter her kommen, können sich bei uns melden. Wir haben eine beschränkte Zahl an Zugtickets zur Verfügung (first come, first served).

Bekanntermassen steht Schlaf bei einem Hackathon nicht an erster Stelle – trotzdem ist natürlich für ausreichend Schlafmöglichkeiten und Raum für Erholung gesorgt. Wenn gewünscht, kannst du deinen Schlafsack mitbringen.

Ja, Catering und Getränke sind während des ganzen Events kostenlos verfügbar.

Für Hacker ist der Anmeldeschluss am 22. Oktober. Challenges können bis zum 15. Oktober eingegeben werden.

Kontakt

BSC Young Boys
Papiermühlestrasse 71
3014 Bern

sandra.widmann@isolutions.ch
+41 31 560 89 10